Mal ganz ehrlich unter uns beiden. Willst Du nicht auch einer der bekanntesten und besten Fitnesstrainer werden? Möchtest Du nicht insgeheim, dass Massen an Leuten nur so in in Dein Gym strömen und sich die Klinke in die Hand geben?

Dann solltest Du diesen Artikel ganz aufmerksam durchlesen, denn ich habe Dir bereits in zwei meiner Blogartikeln verraten, welche Fehler Du auf Deiner Webseite und bei Kontaktanfragen machst und warum Du unbedingt Automatismen brauchst, um in ein vertrauensbildenden Dialog mit Deinen Interessenten zu treten.

Ohne diese Automatismen für vertrauensbildende Dialoge, wirst Du immer zu wenig Kunden und Umsatz haben, Dich von Monat zu Monat abstrampeln neue Kunden zu gewinnen und „Hoffnungsmarketing“ betreiben.

Nur durch den Einsatz von Automatismen hast Du eine Maschine an der Hand, die wie ein Schweizer Uhrwerk Interessenten in Kunden verwandelt und Dir wie von Zauberhand eine Planungssicherheit auf Monate gibt.

Ich rede davon, dass Du Email-Marketing für Dein Personal Training Business einsetzen MUSST!

In meinem Gratis-Coaching frage ich immer wieder, warum Personal Trainer oder Gym-Inhaber kein Email-Marketing betreiben und kann es teilweise nicht fassen, mit welchen „Ausreden“ sich vehement gegen den Einsatz von Email-Marketing gewehrt wird:

  • „Ich hasse Emails schreiben“
  • „Wenn, dann schicke ich nur ein neues Angebot raus. Wer kauft, der kauft und wenn nicht, dann halt nicht“
  • „Ich habe keine Lust und auch Zeit dafür“

Ich möchte Dich heute wachrütteln, warum Du auf den Einsatz von Email-Marketing auf gar keinen Fall verzichten darfst.

Fakt ist, ohne Email-Marketing verlierst Du viele Kunden und viel Umsatz und ich erkläre Dir gerne warum das so ist.

Warum Du mit klassischem Marketing nur 3% des Marktes erreichst

Wenn Du wirklich spürbar mehr Kunden und Umsatz willst, kannst Du Dich nicht einfach auf die altbekannten und langweiligen Methoden verlassen.

Klar, Werbetafel aufstellen, Flyer verteilen oder etwas auf Facebook posten, wird Dir den einen oder anderen Kunden bringen. Doch leider nicht genug, damit Du sorgenfrei, planbar und konstant neue Kunden gewinnst.

Der Grund dafür ist, dass solche Werbemaßnahmen nur rund 3% Deines potentiellen Marktes ansprechen, wie etliche Studien belegen.

Diese 3% interessieren sich für Dein Training und habe eine hohe Kaufbereitschaft. Jetzt denkst Du bestimmt „Super“. Dumm ist nur, dass alle anderen Personal Trainer und Gym-Inhaber um diesen Markt ebenfalls konkurrieren 😉

Somit bist Du mit Deinem Training für den Interessenten nur einer von vielen Trainern und hebst Dich nicht von der Masse ab.

Großer Fehler: Du verläßt Dich zu sehr auf Facebook

Ein interessantes Phänomen ist, dass Personal Trainer viele Inhalte primär auf Facebook posten, wie zum Beispiel neue Trainingsmethoden, Erfolge ihrer Kunden oder schlichtweg Angebote.

Verstehe mich bitte richtig. Auf Facebook zu posten ist ok und wichtig, aber sich schlichtweg darauf zu verlassen ist ein großer Fehler, da Du in den meisten Fällen auch hier nur eine sehr kleine Zielgruppe an.

Erschwerend kommt noch hinzu, dass viele Personal Trainer glauben, wenn eine Aktion einem Kollegen neue Kunden gebracht hat, dann wird es auch bei mir funktionieren. Tja, leider ist dem nicht immer so. Hier spielen viele Faktoren eine Rolle, die der Personal Trainer nicht berücksichtigt. Reichweite, Standort, Attraktivität des Angebots für mein Einzugsgebiet, Timing, Social Proof, Bekanntheitsgrad, uvm.

Außerdem sind die meisten Facebook-Beiträge entweder allgemein gehalten, mit vielen Fachbegriffen überzogen oder egozentrisch (wie in etwa: „Bin auf Seminar ….“, „XYZ hat mich besucht um zu trainieren“, etc), so dass sich die Masse der potentiellen Kunden schlichtweg nicht angesprochen fühlen. Frage Dich selbst, ob ein Otto-Normalverbraucher diese Informationen auch ohne Sportwissenschaftsstudium verstehen würde.

Mit dieser Strategie erreichst Du somit nur die o.g. 3% des Marktes.

Facebook ist sehr schnelllebig. Deine Beiträge rauschen buchstäblich im Newsfeed Deiner potentiellen Kunden nur so durch, wie die Landschaft während einer ICE Fahrt und werden faktisch nicht wahrgenommen. Wenn Du Glück hast, überfliegt ein Interessent gerade noch Deinen Post, springt aber mit hoher Wahrscheinlichkeit schon zum Nächsten.

Facebook ändert auch regelmäßig die Geschäftsbedingungen und kann von heute auf morgen ohne Vorwarnung Deine Seite sperren. Das ist bereits mehrfach vorgekommen und hat die betroffenen Unternehmen sehr hart getroffen, wie Du Dir sicher vorstellen kannst.

Die Vorteile von Emails gegenüber Facebook

Personal Training ist kein Impulskauf, wie ein Schokoriegel im Supermarkt. Kein Mensch steht morgens auf und sagt „Hey, ich brauche unbedingt Personal Training“ 🙂

Aber deine potentiellen Kunden beschäftigt seit langer Zeit ein spezifisches Problem und weiß aber nicht, dass Du und Dein Training bei der Problemlösung helfen kannst.

Ergo, musst Du eine Vertrauensbasis aufbauen und zeigen, dass Du der beste und geilste Personal Trainer bist. Schliesslich ist Training immer noch ein Mensch-zu-Mensch-Business.

Email-Marketing eignet sich perfekt, um in den vertrauensbildenden Dialog mit Deinen Interessenten zu treten kannt. Denn…

…Email ist immer noch das Kommunikationsmittel Nummer 1 und wird es auf lange Sicht noch bleiben!

Die Vorteile von Emails liegen ganz klar auf der Hand:

  • Emails haben einen professionelleren Touch als ein Beitrag Facebook und Du willst doch als Profi wahrgenommen werden, oder?
  • Mit Emails kannst Du die individuellen Bedürfnissen, Probleme und Lösungen wie in einem persönlichen Gespräch anpassen und wirkst nicht wie ein Marktschreier auf Facebook. So wirst Du vom Fremden zum Vertrauten.
  • Emails sind nicht schnelllebig wie Facebook-Posts. Deine Email befindet sich im Postfach des Interessenten und wird dann gelesen, wenn der Interessent dafür Zeit hat und nicht wenn Du es auf Facebook gepostet hast.
  • Mit Emails kannst Du strategisch Vertrauen aufbauen und Deine Angebote positionieren

Mit Email-Marketing automatisiert 67% mehr Kunden erreichen

Jetzt komm mir bitte nicht mit dem Spruch „Email-Marketing ist kompliziert“.

Die Email-Marketingsystem sind inzwischen so einfach, dass selbst meine 76-jährige Mutter sie bedienen kann und Du sollst aus der Email-Schreiberei keine Raketenwissenschaft machen.

Schreibe die Emails genauso wie Du sprichst, dass ist authentisch und ehrlich. Perfektionismus blockiert Deinen Erfolg und das Zitat

„Während die Intelligenten noch grübeln, erobern die Dummen die Festung“

trifft den Nagel auf den Kopf.

Ganz im Ernst: Selbst wenn Du in der Woche nur 1-2 Stunden Emails schreibst und sie das System einstellst, hast Du mit nur 3-5 intelligenten Emails eine Kundengewinnungsmaschine ins Leben gerufen, mit der Du im hart umkämpften Personal Training Markt Deinen Wettbewerbern um Lichtjahre voraus bist.

Wichtig ist nur, dass Du immer relevante Inhalte für Deine Interessenten schreibst und diese nicht mit Mails bombardierst, sonst können Deine Email schnell im Spamordner landen.

Eine Frau in den Wechseljahren die unter Hitzewallungen leidet, interessiert sich nicht für Trainingstipps, wie Fußballer im Zweikampf stärker werden und vice versa. Du schaltest ja auch keine Werbung für Deine Steaks in einem Veganer-Magazin, oder?

Also, hilf Deiner Zielgruppe bei einer Problemlösung und schon erreichst Du 67% Deines Marktes, um die die anderen Trainer nicht werben.

Wie kommst Du aber an Email-Adresse Deines potentiellen Kunden?

Nochmal zum Vergleich: Mit Facebook sprichst Du nur etwa 3% Deines Marktes. Mit informationsbasiertem Email-Marketing erreichst Du weitere 67%. Natürlich sind nicht alle Interessenten direkt an einem Training interessiert, doch lass nicht locker.

Die Situation der Menschen ändert sich permanent. Wer heute kein Interesse an Deinem Training hat, wird es vielleicht in paar Wochen oder Monaten haben.

Durch cleveres automatisierte E-Mail-Marketing bleibst aber Du in stetigen Kontakt mit Deinen Interessenten, kannst ein vertrauensbildenden Dialog aufbauen und somit viel mehr Kunden gewinnen. Ohne Email-Marketing wird der Interessent dich vergessen und mit hoher Wahrscheinlichkeit beim Wettbewerber trainieren.

Sicher denkst Du jetzt „Alles schön und gut, doch wie komme ich an die Email-Adresse, um in den vertrauensbildenden Dialog zu treten?“

Ta-taaa: Hier kommt mein Gratis-Webinar ins Spiel, welchen ich speziell für Personal Trainer und Gym-Inhaber vorbereitet habe.

Ich verrate Dir in diesem Webinar, wie Du in 5 einfachen Schritten die Email-Adressen Deiner Interessenten erhältst und vollautomatisiert Interessenten in Kunden verwandelts, die bei Dir kaufen wollen und sich bei DIR melden.

Also, melde Dich jetzt zum Webinar an. Du kannst nur davon profitieren und selbstverständlich findet kein Verkauf statt – Versprochen !

GRATIS-WEBINAR:
Verdopple deine Fitnesskunden in 60 Tagen

GRATIS-WEBINAR:
Verdopple deine Fitnesskunden in 60 Tagen

Jetzt kostenlos anmelden

PS: Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, dann gib doch bitte ein Like auf meiner Facebook-Seite freuen oder hinterlasse mir ein Kommentar, wenn Du Fragen, Anregungen oder Verbesserungsvorschläge hast. Danke